Aktuelles

 

April 2021:

 

30 Jahre Weiß CNC: Wir lassen die Korken knallen!

 

 

2021 ist für uns ein besonderes Jahr, wir feiern unser 30-jähriges Jubiläum! Diesen Anlass möchten wir zum nutzen, um mit Ihnen eine kleine Zeitreise zurück zu unseren Anfängen zu machen.

 

Alles begann 1991, als Eugen Weiß, ausgestattet mit einer klaren Vision und dem eiserneren Willen seine Zukunft selbst zu gestalten, das Unternehmen in Kellerräumlichkeiten in Vöhrenbach gründete. Bereits vier Jahre später stand der Bezug eines Neubaus auf den heutigen Firmenstandort an. Mit viel Herzblut und Fleiß entwickelte Eugen Weiß mit seiner Frau Sabine das Unternehmen über die nächsten Jahre kontinuierlich weiter, so dass der Maschinenpark fortlaufend erweitert wurde. Mit dem Einstieg von Sebastian Weiß in 2009 in das Familienunternehmen, wurden in den folgenden Jahren weitere Meilensteine gelegt. 2014 erhielt Weiß GmbH die Zertifizierung nach DIN EN/ISO 9001/2008; vier Jahre später stand die Erweiterung der Produktion im Mittelpunkt.

 

Heute blicken wir gemeinsam mit unserem Team, bestehend aus zehn Mitarbeitern, auf die vergangenen 30 Jahre zurück und ruhen uns dennoch nicht auf unseren Erfolgen aus. In unserem Jubiläumsjahr investieren wir in ein neues hochpräzises Messmikroskop, in eine neue umweltkonforme Abluftfilteranlage sowie in ein neues Hochleistungs-Dreh-Fräßzentrum, dass Ihnen Qualität auf höchstem Niveau liefert.

 

Getreu unserem Motto 'Stets einen Dreh voraus' blicken wir optimistisch in die Zukunft und haben noch einige Ideen und Visionen, die wir gemeinsam mit Ihnen verfolgen möchten. Wir heben unser Glas und möchten Ihnen an dieser Stelle als unsere treuen Kunden und Geschäftspartner recht herzlich für die gute Zusammenarbeit danken!

 

August 2021:

Wir freuen uns, das Projekt "Schulfrucht" des Kindergartens St. Katharina in Gütenbach erneut zu unterstützen und damit zu einer gesunden Ernährung der Kinder beizutragen!

 

Die Kinder bekommen wöchentlich einen gemischten Korb voll Obst und Gemüse überbracht und lernen so spielerisch frische Zutaten kennen und lieben.

 

Der Südkurier berichtete bereits 2014 über das Projekt - hier geht es zum Artikel!